Wichtige Punkte im Endspurt

Wendershäuser Woche - Mit einem 9:4 der ersten Mannschaft und dem 7:3 der zweiten Mannschaft ergattern die Wanfrieder wichtige Punkte im Endspurt und zur Sicherung des eigenen Tabellenplatzes.

Den Anfang machte die zweite Mannschaft bereits am Dienstag, als der SV Wendershausen 1968 III zum Rückrunden Spiel nach Wanfried anfuhr. Leider äußerst unterbesetzt, konnten die Gäste nur ein Doppel stellen und lies die Wanfrieder mit 1:0 schnell in die Einzelphase springen. Hier konnten Michael Brüggemann (2 plus 1 kampflos), Ewald Zeiger, Wolfgang Haase (1 plus 1 kampflos) und Jörg Gebauer (1 kampflos) mit diesem 7:3 einen wichtigen aber bei ausgespielten Ballwechseln doch nicht ganz ungefährdeten Sieg ergattern.

Einen mindestens genauso wichtigen Sieg erspielten sich am Freitag die Sportler der ersten Mannschaft: beim Auswärtsspiel gegen den SV Wendershausen 1968 II ergatterten sie ein 9:4. Die Doppelphase mal wieder deutlich mit 1:2 abgegeben, starteten die Wanfrieder ihre Aufholjagd in der Einzelphase. 3 Spiele wurden im fünften und letzten Satz entschieden (jeweils für Wanfried), vier weitere Spiele in 4 Sätzen. Alles in allem erreichten die Wanfrieder Marco Zölfl (2), Manfred Wetzer (1), Reiner Graf (2), Hartmut Gücking (2), Michael Brüggemann (1) und Werner Benning einen guten Vorsprung, müssen sich von den Statistikern jedoch den äußerst knappen Stand von 477:456 Ballwechseln gegen den Tabellenletzten vorhalten lassen.

Für alle interessierten SpielerInnen und Sportbegeisterten ist die Erich-Schröder-Halle mit der Tischtennisabteilung (Am Obertor, Wanfried) jeden Montag ab 18 Uhr geöffnet. An diesem Tag findet wöchentlich das offizielle Mannschaftstraining statt, an dem sich auch Interessierte beteiligen können. Dienstags kann nach Rücksprache auch ein Training erfolgen – während zu den Heimspielen (dienstags) jeder gern ab 20 Uhr eingeladen ist, unsere Mannschaften mit anzufeuern.

 
Banner
Banner
Banner
Banner