Harte Woche zum Abschluss

Die vergangene Woche war eine harte Herausforderung im Schlussspurt der zweiten Wanfrieder Mannschaft – zuerst ein gutes 7:3 gegen den TTC 1969 Vockerode III um danach ein 1:9 gegen den TTV Dudenrode III zu kassieren.

Die Woche startete süß: die zweite Mannschaft erwartete den TTC 1969 Vockerode III zum Rückrundenspiel und konnte gegen nur 3 Spieler gut bestehen. Das Doppel Brüggemann & Haase ging souverän durch 3 Sätze und brachte den Gastgeber in Führung. Ewald Zeiger hatte eine unglückliche Einzelphase, verlor er (unglaublich!) jeden Satz des Abends mit 9:11 haarsträubend scharf. Oder Michael Brüggemann: er machte es spannend im Spitzenspiel und lies den Gegner bis in den 5. Satz mitkommen, bevor er die Rakete zum 11:6 zündete. Alles in allem konnte die (zweite Wanfrieder) Mannschaft mit ihren Spielern Michael Brüggemann (3), Ewald Zeiger, Wolfgang Haase (1) und Werner Benning (2) zufrieden den Wochenstart beglückwünschen.

Aber die Woche wurde lang – als es freitags zum TTV Dudenrode III ging, hatte die Mannschaft sichtlich Konzentrationsprobleme. Wenn es inhaltlich knappe und schöne Doppel waren, so gab Wanfried II beide Doppelpaarungen im 4. Satz ab und begann die Einzelphase mit diesem unglücklichen 0:2 Rückstand. Im Einzel kämpfte sich Michael Brüggemann beide Spiele in den fünften Satz, konnte jedoch nur im zweiten Spiel gegen seinen Namensvetter Michael die schlussendlich benötigte Oberhand gewinnen. Was wir den Spielen zugutehalten wollen, ist dass sich Michael Brüggemann (1), Wolfgang Haase, Jörg Gebauer und Matthias Philipp nur zweimal haben abhängen lassen. Jegliche anderen Spiele benötigten mindestens 4 knappe Sätze bis die Entscheidung einer bitteren 1:9 Niederlage feststand.

Für alle interessierten SpielerInnen und Sportbegeisterten ist die Erich-Schröder-Halle mit der Tischtennisabteilung (Am Obertor, Wanfried) jeden Montag ab 18 Uhr geöffnet. An diesem Tag findet wöchentlich das offizielle Mannschaftstraining statt, an dem sich auch Interessierte beteiligen können. Dienstags kann nach Rücksprache auch ein Training erfolgen – während zu den Heimspielen (dienstags) jeder gern ab 20 Uhr eingeladen ist, unsere Mannschaften mit anzufeuern.

 
Banner
Banner
Banner
Banner