VfL-Mitgliederversammlung
Mittwoch, den 27. März 2019 um 00:00 Uhr

Erstmals 1.000 Mitglieder

Fast 100 Mitglieder folgten Mitte März der Einladung des Vorstands zur VfL-Mitgliederversammlung in das Wanfrieder Schützenhaus. Die Tagesordnung sah die Berichte des ersten Vorsitzenden, die Jahresberichte der Abteilungen und die Berichte zum Haushalts- und Kassenwesen vor. Darüber hinaus standen Ehrungen verdienter und langjähriger Sportlerinnen und Sportler an. Als Ehrengäste begrüßte der erste Vorsitzende Wilhelm Gebhard die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Lisa Susebach und Edmund Pliefke vom Vorstand des Sportkreises Werra-Meißner.

Bericht des Vorstands

Gebhard bedankte sich in seinem Bericht für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr 2018, besonders bei allen Trainern, Übungs- und Abteilungsleitern sowie bei den zahlreichen Betreuern für die engagierte Arbeit, die Woche für Woche angeboten wird und die der Garant für die positive Entwicklung des Vereins ist.

Auch die von den Abteilungen neben dem Sport durchgeführten Veranstaltungen tragen zum gesellschaftlichen Miteinander Wanfrieds bei. So sind hier der Kinderfasching, die Fußball-Stadtmeisterschaften, die Tischtennis-Stadtmeisterschaften, der Herbstmarkt und die Teilnahme am Schützenfestumzug zu nennen. Die Öffentlichkeitsarbeit in den beiden großen Abteilungen, aber bspw. auch beim Tischtennis sei hervorragend. Die beiden Erstgenannten haben topaktuelle Webseiten und nutzen zudem regelmäßig Facebook. Als große Herausforderung nannte Gebhard den Totalausfall der Heizungsanlage im Anbau der Erich-Schröder-Halle. Hier musste der Verein schnell reagieren und eine neue Heizungsanlage in Auftrag geben, die gleich in der Lage ist, perspektivisch ebenfalls die Erich-Schröder-Halle mit zu beheizen. Diese wird aktuell noch mit Strom geheizt. Das soll sich laut Vostand baldmöglichst ändern. Unbürokratische Unterstützung erfuhr der geschäftsführende Vorstand vom Sportkreis und vom LSB, entsprechende Fördermittel zu beantragen. „Für das Jahr 2019 stehe auch der Vereinsbus auf der Agenda, der mittlerweile in die Jahre gekommen sei“, so Gebhard. Gebhard dankte ebenfalls den Mitgliedern Gesamtvorstands für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank galt den Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands mit Christian Schäfer, Henning Wehr und Karsten Dahmer. Dabei hob Gebhard hervor, dass der geschäftsführende Vorstand noch immer hervorragend von der ehemaligen und langjährigen 2. Vorsitzenden Uschi Krepinsky unterstützt wird. Mit dem Bericht des ersten Vorsitzenden folgten durchweg positive Jahresberichte aus den Abteilungen, die von den jeweiligen Abteilungsleitern bzw. deren Vertreter vorgetragen wurden.

Kassenbericht 2018 und Haushaltsplan 2019

Kassenwart Henning Wehr trug den Kassenbericht 2018 der Hauptkasse vor, der mit einem geringen Minus abschloss. Wilhelm Gebhard und Henning Wehr stellten vor der Mitgliederversammlung fest, dass die finanzielle Situation des Vereins geordnet ist. Kassenprüferin Rita Paas bescheinigten eine ordentliche Kassenführung. Paas beantragte die Entlastung des Kassenwarts und des geschäftsführenden Vorstands. Der Beschluss erfolgte einstimmig.

Der von Kassenwart Henning Wehr vorgestellte Haushaltsplan für das Jahr 2019, der mit einem Gesamtvolumen von 46.500 Euro bei den Einnahmen wie auch bei den Ausgaben abschließt, wurde in der vorgelegten Fassung von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. Grund für die deutliche Erhöhung des Haushaltsplans bei den Einnahmen und den Ausgaben ist die Finanzierung der angesprochenen neuen Heizungsanlage, die sowohl aus der Rücklage als auch Fördergeldern finanziert wird. Sie allein macht knapp 12.000 € aus.

Ehrungen

Der geschäftsführende Vorstand zeichnete bei den anschließenden Ehrungen die anwesenden Mitglieder Hans-Joachim Schmidt, Horst Wagner, Paul Baden, Silke Ferber, Dieter Jaster, Klaus Hoßbach und Sandra Döring mit der bronzenen Ehrennadel, Karsten Aulich, Gisela Scheer und Henning Wehr mit der silbernen Ehrennadel, Wolfgang Jakal, Hannelore Wehr, Jutta Zindel, Hubertus Wetzestein und Harald Wagner mit der goldenen Ehrennadel sowie Werner Benning, Melanie Graf und Siegfried Sieland mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins aus. Für die Ehrenmitgliedschaft muss man das 70. Lebensjahr vollendet und mind. eine 40 jährige Vereinszugehörigkeit haben. Bei den Ehrenmitgliedern konnten Georg Rexrodt, Gerhard Anhalt und Herbert Kliebisch nicht anwesend sein.

Die bronzene Ehrennadel erhielten: Hans-Joachim Schmidt, Horst Wagner, Paul Baden, Dieter Jaster, Silke Ferber, Klaus Hoßbach und Sandra Döring (Foto: R. Schröder)

Die silberne Ehrennadel erhielten: Karsten Aulich, Gisela Scheer und Henning Wehr (Foto: R. Schröder)

Die goldene Ehrennadel erhielten: Wolfgang Jakal, Hannelore Wehr, Jutta Zindel, Hubertus Wetzestein und Harald Wagner (Foto: R. Schröder)

1.Vorsitzender Wilhelm Gebhard und 2. Vorsitzender Christian Schäfer (beide hinten) zeichneten langjährige und verdiente Mitglieder im VfL Wanfried aus. Werner Benning, Melanie Graf und Siegfried (Siggi) Sieland wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. (Foto: R. Schröder)

Besondere Auszeichnungen

Eine besondere Auszeichnung erhielten die 4 Nachwuchssportler Lena Denker, Celina Frack und die Zwillingsbrüder Dominic und Jan Just. Obwohl selbst noch jugendlich bzw. im jungen Erwachsenenalter bringen sie sich schon jetzt in erheblichem Maße in den Trainingsbetrieb der Handball- und Fußballjugend ein und sind somit zu einer nicht mehr wegzudenkenden Stütze im wöchentlichen Spielbetrieb geworden. „Dieses herausragende Engagement in jungen Jahren müsse gewürdigt werden, war sich der Gesamtvorstand sicher“, so Gebhard in seiner Laudatio. Mit Gutscheinen von Sport Ammann und jeweils einer Dauerkarte des Wanfrieder Schwimmbads wurde allen vier mit viel Applaus gedankt.

Wilhelm Gebhard (links) und Christian Schäfer (rechts) zeichneten Dominic Just, Lena Denker, Jan Just und Celina Franck für besonderes Engagement im Jugendbereich aus (Foto: R. Schröder)

Im Anschluss daran zeichnete Edmund Pliefke die drei Vorstandsmitglieder Welf Lange, Ralph Schröder und Christian Schäfer mit Verdienstnadeln des Landessportbundes für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Sport aus. Alle drei sind seit mehreren Jahren im Vorstand aktiv.

Edmund Pliefke (links) vom Sportkreisvorstand überreichte zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Wilhelm Gebhard (vierter v. links) an Welf Lange, Ralph Schröder und Christian Schäfer Auszeichnungen vom LSB für langjährige verdienstvolle Vorstandsarbeit.  Den Vorschlag unterbreitete im Vorfeld der Ehrenratsvorsitzende Günter Babik. (Foto: Ralph Schröder)

In seinem anschließenden Grußwort betonte Pliefke die gute, harmonische und erfolgreiche Arbeit innerhalb des VfL, die er an diesem Abend deutlich verspürt hat und dankte allen Beteiligten für den Einsatz zum Wohle des Sports.

Lisa Susebach bedankte sich in ihrem Grußwort im Namen der städtischen Gremien für die vorbildliche Arbeit in allen Abteilungen sowie für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und Verein. Gebhard ergänzte, dass es der Stadt Wanfried auch in finanziell schwierigen Zeiten immer wichtig war, den Sport in Wanfried zu fördern., bspw. bei der anteilmäßigen Übernahme der laufenden Kosten der kreiseigenen Schulsportporthalle sowie bei der Unterhaltung der Sportplätze.

Nach 2,5 Stunden ging eine harmonische Versammlung zu Ende.

 
Banner
Banner
Banner
Banner